Fischrezepte

Der ernährungsphysiologische Wert von See- und Süßwasserfischen liegt vor allem in seinem hohen Eiweißgehalt. Fisch enthält außerdem die fettlöslichen Vitamine A und D sowie die Vitamine der B- Gruppe. Seefische enthalten darüber hinaus hohe Mengen an Jod. Da der Fisch kein Bindegewebe hat, ist Fischfleisch besonders zart. Das ist auch der Grund dafür, dass Fisch beim Kochen leicht zerfällt. Angeboten für leckere Fischrezepte werden Magerfische, beispielsweise Seelachs und Zander oder Fettfische, wie Aal und Lachs. Da Fischfleisch durch seinen hohen Wassergehalt leicht verderblich ist, sollte man auf absolute Frische beim Einkauf achten. Für diese Frische spricht neben einem angenehmen Geruch, glänzender Haut, festsitzenden Schuppen auch glänzende, klare Augen. Bei der Lagerung sollte darauf geachtet werden, dass der Fisch im Kühlschrank nicht länger als 24 Stunden gelagert werden sollte. Zum Tiefgefrieren ist nur wirklich fangfrischer Fisch geeignet.Beliebte Fischrezepte gibt es viele. Ein Klassiker unter ihnen ist der Karpfen gebraten.Man benötigt neben einem Karpfen von ca. 1,5 Kilogramm, 3 Esslöffel Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 40 Gramm Butter, 100 Gramm gehackte Schalotten, 3 Esslöffel gehackte Petersilie, 50 Gramm geschnittene Champignons, eine gehäutete, gewürfelte Tomate und 0,25 liter trockenen Weißwein.Der Fisch wird innen und außen mit Zitrone, Salz und Pfeffer eingerieben. Den Ofen auf 190°C vorheizen. In einer feuerfesten Form die Butter zergehen lassen, die Hälfte der Mischung aus Schalotten und Petersilie leicht andünsten. Den Fisch in die Form stellen, mit der restlichen Schalotten- Petersilien- Mischung bestreuen. Butterflöckchen auf dem Fisch verteilen. Champingnons und Tomatenwürfel an den Rand streuen, den Wein zugießen, in den Ofen schieben. Den Fisch ca. 30 Minuten braten, dabei mehrfach mit dem Bratensaft beträufeln. Der Fisch ist gar, wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen läßt. Man serviert ihn in der Form im eigenem Saft. Dazu passen Petersilienkartoffeln und ein Salat der Saison.Noch ein Hinweis: Es ist zweckmäßig, den Karpfen mit geschälten, rohen Kartoffeln zu füllen. So bleibt er beim Braten aufrecht stehen und man kann ihn bei Tisch gut tranchieren.Fischrezepte sind auf Grund der leichten Verdaulichkeit und niedrigem Fettgehalt eine ideale Ernährung bei Diät- und Schlankheitskost.


Weitere interessante Beiträge